Das ist die Filmwebsite von „Morgen fängt heute an“. Hier findest du den Trailer, Hintergrundinfos, aktuelle Vorführungen und mehr.

Trailer

Synopsis

Eine kleine Gruppe junger Eltern entwickelt in der strukturschwachen sächsischen Lausitz das Konzept für eine alternative Grundschule: eine Schule, in der die Kinder im Mittelpunkt stehen und individuelles Potenzial gefördert wird. Es gibt keine Fächer und keine Noten. Die Kinder entscheiden selbst, was sie lernen wollen, und dürfen den Schulalltag demokratisch mitbestimmen.

Morgen fängt heute an zeigt zeigt eine andere Art, Schule zu denken, und begleitet die Schulgründer:innen bei dem kräftezehrenden Prozess eines nahezu aussichtslosen Genehmigungsverfahrens. Mit Leidenschaft und Hartnäckigkeit kämpfen sie dafür, dass ihre Vision Wirklichkeit werden kann.

   Dokumentarfilm, D 2020, 73 Min

Aktuelles

Online-Start am 27. November 2020

21.11.2020

Die aktuelle Situation lässt es leider nicht zu, mit dem Film auf Tour zu gehen, und Vorführungen lassen sich vorerst kaum realisieren. Deswegen wird kurzerhand die Veröffentlichung im Internet vorgezogen – damit er trotzdem gesehen werden kann!
Ab Freitag, 27.11.2020, 16:00 Uhr steht der Film unter www.morgen-faengt-heute-an.de/anschauen zum Stream bereit, für einen frei wählbaren Preis.

Premierenabend 

17.11.2020

Am Sonntag, 15. November, feierte „Morgen fängt heute an“ Premiere vor mindestens 300 Zuschauer:innen. Die Premiere konnte nicht wie geplant im Zentralkino Dresden stattfinden, sondern wurde online als Livestream ausgestrahlt.
Vielen vielen Dank an alle, die dabei waren, Fragen gestellt haben, das Projekt unterstützt haben! Besonderen Dank an Dr. Regine Schneider für die Moderation des Filmgesprächs.

Hintergrund

Im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Ländern gilt in Deutschland eine Schulpflicht. Eltern, die sich eine andere Pädagogik als im staatlichen Regelschulsystem wünschen, dürfen die Bildung ihrer Kinder nicht selbst in die Hand nehmen. Artikel 7 (4) des deutschen Grundgesetzes gewährt jedoch das Recht zur Gründung von Ersatzschulen in freier Trägerschaft, die unter Aufsicht des Staates eigene Konzepte verfolgen dürfen. Neben vergleichsweise etablierten Reformschulen (bspw. Waldorfschulen und Montessorischulen) existieren auf dieser Basis auch Schulen mit individuellen Konzepten. Viele davon ähneln sich in ihren Grundsätzen und legen besonderen Wert auf selbstbestimmtes, angstfreies Lernen und eine demokratische Schulkultur. Der Bundesverband Freier Alternativschulen (BFAS) betont gleichzeitig die Vielfalt in der konkreten Umsetzung: „Jede Schule ist anders.“ ¹

Obwohl die Erfahrungen an bestehenden freien alternativen Schulen vielversprechend sind ², obwohl die Nachfrage das Angebot an Schulplätzen übersteigt ³, und obwohl das Recht auf ihre Existenz im Grundgesetz verankert ist, werden der Gründung solcher Schulen oft große Steine in den Weg gelegt. Insbesondere scheitern viele Initiativen an der Genehmigung durch die zuständige Schulbehörde, die eine Schulgründung je nach Bundesland und Bezirk praktisch unmöglich machen kann.

„Morgen fängt heute an“ begleitet eine dieser Schulgründungsinitiativen, die Freie Alternativschule Weißwasser, auf ihrem Weg. Der Film erzählt vom Hintergrund des Strukturwandels in der sächsischen Lausitz, dem scheinbar willkürlichen Verhalten der zuständigen Schulbehörde, von der Hartnäckigkeit und dem Einfallsreichtum der Gründer:innen und nicht zuletzt von einem lebendigen und aktiven Demokratieverständnis.

(1) Grundsätze Freier Alternativschulen, abgerufen von der Website des BFAS
(2) vgl. bspw. Studie „Bildungserfahrungen an freien Alternativschulen“, Wiesbaden 2017
(3) Dies ist allein an der hohen Zahl der Gründungsinititiativen ersichtlich: der BFAS zählt im April 2020 40 Gründungsinitiativen bei ca. 100 bestehenden Schulen

Film anschauen

Wenn du auf dem Laufenden bleiben möchtest, wie und wo der Film angeschaut werden kann, abonniere einfach die Facebookseite des Films oder den Email-Newsletter.

vorhang-links3

Zur Zeit gibt es folgende Möglichkeiten, den Film anzuschauen:

Vorführungen

So, 15.11.2020 | Online | P R E M I E R E
18:00 – 20:30 Uhr im Livestream, mit anschließendem Filmgespräch (Regie & Protagonist:innen);
zur Anmeldung

Sa, 28.11.2020 | Online | „Die empathische Stadt“ (Stuttgart)
19:00 Uhr im Livestream; mit anschließendem Filmgespräch
zur Festival-Website

Sa, 28.11.2020 | Bremen | Utopia Filmfestival
18:00 Uhr in der Schwankhalle, Bremen; mit anschließendem Filmgespräch (Regie)
zur Festival-Website

weitere Vorführungen sind in Vorbereitung.

Vorführung  ORGANISIEREN

Organisiere selbst eine öffentliche Vorführung in deiner Nähe. Mehr Infos

Folgende Möglichkeiten sind bald verfügbar:

ONLINE

Ab Freitag, 27.11.2020, wird der Film hier auf der Website zu einem frei wählbaren Preis verfügbar sein.
Benachrichtigung bekommen

DVD & Bluray

vorhang-rechts3

Produktion

1 Team-Mitglied

|

1,5 Jahre Arbeit

|

0€ Budget

„Morgen fängt heute an“ ist eine unabhängige Produktion und wurde ohne finanzielle Förderung realisiert. Er steht kostenlos für private & öffentliche Vorführungen zur Verfügung.

Mehr zu den Hintergründen des Films unter Wer & Warum.

Kontakt

Kontaktformular


Kontaktdaten

Johannes Straßner
Freier Filmschaffender
www.filmnomade.de
info[at]filmnomade[punkt]de